• Kirchenjahr

     

     

  • Gemeinschaft


  • Glaube


  • Aktionen

  • Kinder und Jugendliche

Herzlich willkommen auf der Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Löchgau-Freudental

Seit 1. Dezember 2019 sind wir eine Kirchengemeinde. Manches ist noch im Werden und Zusammenwachsen. Aber die gemeinsame Homepage, die sich noch ein bisschen im Aufbau befindet, ist ein wichtiger Schritt.

Als Kirchengemeinde wollen wir für Sie und Ihre Fragen und Bedürfnisse da sein.
Begleiten Sie uns dabei und lassen Sie uns an Ihren Ideen und Gedanken teilhaben.

Video-Gottesdienste

Von einigen Gottesdiensten wird ein Video aufgenommen und hier eingestellt.

Ältere Video-Gottesdienste sind HIER zu finden

Gottesdienst zum Jahreswechsel aus Freudental

Gedanken zum Jahresbeginn 2021 von Dekan Eberhard Feucht, Besigheim


"Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“

Im März dieses Jahres habe ich die Gemeinden im Kirchenbezirk mit diesem Bibelwort dazu ermutigt, in der Pandemie nicht dem Geist der Furcht Raum zu geben. Dennoch - und das habe ich in vielen Gesprächen und Begegnungen erfahren: die Sorge und Angst sind in der Welt. Die Pandemie hat unser Lebensgefühl tief erschüttert und uns aus Vertrautem vertrieben. Wir mussten die Erfahrung machen, dass unser Alltag und unser Leben zerbrechlicher ist, als wir es bisher gewohnt waren bzw. wahrhaben wollten. Die Pandemie hat weltweit Menschen das Leben gekostet und existentielle Sorgen und Nöte zur Folge, die noch lange nachwirken werden. Sie hat unser aller Leben erschüttert. Und so sind wir in diesen Tagen je neu unterwegs zwischen Angst und Vertrauen.
Sowohl im gesellschaftlichen Diskurs als auch in den innerkirchlichen Diskussionen nehme ich wahr, dass durch die Krise vertraute Handlungsmuster hinterfragt werden und Menschen eine elementare Verunsicherung erleben. Nicht unerwähnt lassen möchte ich die globale Klimakrise, Flüchtlingsnot und die Frage der Gerechtigkeit in der einen Welt. Die Sinnfrage wird so in vielen Bereichen ganz neu gestellt.
Als Christen halten wir gerade auch in aller Verletzlichkeit des Lebens daran fest, dass Gott am Ende nicht mit der Krankheit, dem Tod und der Vernichtung paktiert, sondern auch im Tod auf das Leben hinauswill, durch die Gottverlassenheit zur Auferstehung, durch die Aufhebung der Gemeinschaft zur Wiederherstellung.

Das ist meine Hoffnung auf der Schwelle zum neuen Jahr.

Dekan Eberhard Feucht, Besigheim

access_time Aktuelles aus den Kirchengemeinden Löchgau und Freudental

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 18.01.21 | Stuttgarter Vesperkirche legt los

    Mit einem Gottesdienst hat die siebenwöchige Vesperkirche in Stuttgart begonnen. Diakonie-Chefin Annette Noller erklärte in ihrer Predigt, die Vision hinter der Vesperkirche sei auch ein starkes politisches Signal, gerade in diesem Jahr der Pandemie.

    Mehr

  • 16.01.21 | Modernes Recht basiert auf der Bibel

    Vielen ist nicht bewusst, dass unser Rechtssystem in wichtigen Grundzügen auf genuin christliches Denken zurückgeht. Dabei geht es nicht nur um die Sonntagsruhe, sondern auch um abstrakte Grundätze wie Formfreiheit von Verträgen und das Verbot sittenwidriger Geschäfte.

    Mehr

  • 14.01.21 | Vesperkirche Stuttgart startet

    Mit einem hybriden Gottesdienst startet am 17. Januar die Stuttgarter Vesperkirche. Die Predigt hält die Vorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg Annette Noller. Unterdessen müssen andere Kirchengemeinden ihre Vesperkirchen Corona-bedingt absagen.

    Mehr